Nächste bittere Niederlage für das M3a im Aufstiegskampf.

Nach der letzten Niederlage in Hochdorf wollten wir es in der heimischen Rossmoos Halle wieder besser machen. Unser Gegner in diesem Spiel war die HSG Mythen-Shooters, bekannt als sehr unangenehmes Team.

Auch von diesem Match habe ich leider nicht viel Positives zu erwähnen, es wollte einfach nicht so sein und mit dem müssen wir so umgehen. Das Spiel gegen die Shooters ging mit 24:28 (11:15) verloren. Obwohl wir in der 50. Minute nochmals ausgleichen konnten, mussten wir mit einer Niederlage von Platz. Die fehlende Spielitelligenz und mangelhafte Abschlüsse kosten uns zum Schluss den Sieg. Die Enttäuschung war Gross und bei jedem einzelnen ersichtlich. Nach den zwei Niederlagen in Serie wissen wir alle an was wir weiter arbeiten müssen, damit wir wieder auf die Erfolgsspur zurück kommen. Es braucht jetzt von jedem vollen Einsatz egal ob Training, auf der Bank oder auf dem Spielfeld, die Leidenschaft muss und kann zurück gewonnen werden.

Spieldaten: Schmidli (5/16) / Küng (12/29), Spring (8), Dürger (5), Iff (3), Brechbühl (2), Schebath (2), Heini (1), Theiler (1), Felder (1), Burkart (1), Minnig, Gemsch, Bucher

Besten Dank an die treuen Zuschauer die uns Unterstütz haben. Hoffentlich seid ihr auch nächsten Samstag wieder dabei, wenn wir um 16:00 Uhr in der Handballarena Rossmoos zum letzten Match im alten Jahr gegen den BSV Borba Luzern antreten dürfen.

Wir würden uns um jeden einzelnen Zuschauer freuen der uns nochmals tatkräftig unterstütz, damit wir zum Abschluss der Vorrunde die zwei Punkte bei uns behalten können.

Vielen Dank euch allen und bis bald….HOPP ÄMME