MU15b: Manchmal gewinnt man, manchmal lernt man!

Nach dem geglückten Saisonstart in Malters und dem siegreichen Cup-Halbfinal wollte man weiter auf der Erfolgswelle reiten und gegen unsere Nachbarn aus Rothenburg die nächsten Punkte einfahren.

Manchmal gibt es aber einfach solche Tage, wo man seine Leistung nicht abrufen kann.

Es gab durchaus tolle Momente und schön herausgespielte Tore. Jedoch wurden zu viele technische und unnötige Fehler gemacht was es den Rothenburgern einfach machte, das Spiel ausgeglichen zu gestalten, und mit einer 10:11 Führung in die Pause zu gehen.

Bereits im ersten Saisonspiel war man in der Pause mit einem Tor im Rückstand. Und damals konnte man die Partie noch drehen. Von den Trainern mit positiven Gedanken eingestimmt wollte man die zweite Halbzeit mir mehr Mut und konzentrierterem Spiel in Angriff nehmen und den Sieg einfahren.

Schon nach wenigen Minuten war man wieder in Führung und man hätte die Chance gehabt ein wenig davonzuziehen. Hätte, hätte, Fahrradkette … Leider schlichen sich dann wieder viele Fehler und unnötige Ballverluste ein und Rothenburg konnte so das eine oder andere einfache Tor erzielen. Kurz vor Schluss war es dann so weit, Rothenburg zog mit drei Toren davon. Mit letztem Wille und Kampf versuchte man die Niederlage noch abzuwenden, jedoch ohne Erfolg.

Manchmal gewinnt man, manchmal lernt man! Bis zum nächsten Spiel bleiben jetzt 5 Wochen Zeit, um im Training weiter zu arbeiten und zu lernen und wieder auf die Siegerstrasse zurückzufinden.

Nächstes Spiel: Samstag, 27. Oktober um 15.30 Uhr in Hochdorf.