M3b: Handball Emmen – SG Ruswil Wolhusen 26:27

Bericht von Christian Züger

Chance vertan. M3b Zug gerät ins Stocken…?!
Grandios sind wir mit zwei Siegen in Folge in die Saison 18/19 gestartet und haben die Mission Aufstieg erfolgreich in Angriff genommen… Äh ja… oder so.
Gegen die Mitaufstiegskandidaten des M3a hats dann leider die erste (zu deutliche…) Niederlage abgesetzt und auch am vergangenen Samstag gegen das erste der beiden Teams aus Ruswil, standen wir am Schluss mit leeren Händen da. Da wäre definitiv mehr möglich gewesen!
In einer ausgeglichenen Startphase konnten wir gut mithalten und uns dank einer unglaublichen Leistung von Torhüter Thomi bis kurz vor der Pause mit drei Toren absetzen. In den letzten Minuten verpassten wir es dann aber diese komfortable Situation in die Pause zu retten. Sinnbildlich das direkte Freistosstor von Weingartner, den wir nie wirklich in den Griff bekamen (erzielte schlussendlich 9 Tore), zum 13:13 Pausenstand.
Keinen guten Start erwischten wir in der zweiten Hälfte. Eine zweiminütige Überzahlsituation schlossen wir grossartig mit 0:2 ab und fanden uns kurz darauf bereits mit 5 Toren Rückstand wieder. Bis zum Schluss rannten wir diesen hinterher und konnten nur bis auf ein Tor aufschliessen. So wird das wohl nix mit der zweiten Liga… und ich muss mir auch keine Sorgen um meine Haarpracht machen! 😀
Nichtsdestotrotz haben wir uns jetzt einen Monat Pause verdient (danke an dieser Stelle an den affengeilen Spielplan!) und werden dann im November bereit sein um wieder voll anzugreifen!
HOPP ÄMME!!!