M3a – Niederlage im Spitzenspiel

Am vergangenen Samstag spielten wir Auswärts in Hochdorf gegen die SG Handball Seetal. Wir hatten uns für das Spiel viel vorgenommen doch leider haben wir uns im Spitzenspiel selber geschlagen. Wichtig ist jetzt nicht die Köpfe hängen lassen, am kommenden Wochenende steht bereits das nächste Spiel vor der Tür.

Fakten zum Spiel:
In der Anfangsphase der Partie merkte man schon das dieses Spiel heute kein Selbstläufer wird. In der Deckung wollte noch nicht viel gelingen, dafür konnten wir das eine oder andere mal im Angriff überzeugen. Gegen Ende der ersten Halbzeit konnten wir endlich auch Akzente setzen in der Verteidigung und machten es den Seetaler viel schwerer als noch zu Beginn. Nach einer hartumkämpften ersten Hälfte ging es für beide Mannschaften ausgeglichen in die Pause. Halbzeitstand: 13:13

Über die zweite Hälfte gibt es nicht viel zu erzählen. Es war von A–Z ungenügend von uns und die Seetaler spielten ihr Spiel einfach und effizient weiter. Nach dem Spiel wurde viel über den Angriff geflucht, dabei wissen wir genau dass WIR die Spiele in der Verteidigung gewinnen. Leider war genau diese Verteidigung am Samstagabend zusammen mit den Torhütern inexistent und so kam, wie es kommen musste, dass das Spiel zum Schluss deutlich mit 31:24 an die Gastgeber ging.

Besten Dank an die treuen Fans die uns in diesem Spiel unterstütz haben. Bereits AM KOMMENDEN Samstag geht weiter für uns, dann treffen wir in der heimischen Handballarena Rossmoos auf die HSG Mythen-Shooters.

M3a: Handball Emmen vs. HSG Mythen-Shooters um 19:30 Uhr/ Rossmoos

Wir freuen uns auf deine tolle Unterstützung damit wir wieder auf die Siegesstrasse kommen und weitere Punkte einfahren können. Im Anschluss an unser Spiel findet noch der Chlausobig statt. Bis bald wenn es wieder heisst…HOPP ÄMME