M3a – Deutlicher und verdienter Sieg gegen Willisau

Sonntag-Abend, 18:15 Uhr, Hallenbad Willisau. Was gibt es besseres als diese Voraussetzung. Trotz nicht so optimaler Vorbereitung (nur ein Training in 1,5 Wochen) war unser Ziel klar, der Sieg! Nach ein paar lustigen Unterhaltungen in der Garderobe und der Ansprache vom Trainier 25. Minuten vor Anpfiff, mussten wir uns im Hallengang noch kurz warm machen. Noch 15. Minuten bis zum Showdown, die Stimmung in der Mannschaft war hervorragend, aber die Konzentration fehlte noch beim einten oder anderen.

Anpfiff! Das Spiel verlief sehr ausgeglichen, trotzdem legten die Willisauer den besseren Start hin. Immer wieder konnten sie mit einem oder zwei Toren in Führung gehen und uns so auf Distanz halten. Die Wende im Spiel fand noch in der ersten Halbzeit statt, nachdem Jan und Michi Spring mit 3 Gegenstössen innert zwei Minuten von 14:13 auf 14:16 stellten. Eine intensive und unterhaltsame Halbzeit endete zu Gunsten von uns mit 15:18.

Beinahe perfekte 2.Halbzeit! Anders kann ich dies nicht Beschreiben.

Nachdem sich die Willisauer in den ersten drei Minuten gleich zweimal selber schwächten, mit unnötigen 2. Minuten-Strafen, spielten wir unser Spiel clever weiter. Wir bauten den Vorsprung weiter aus, ohne jemals daran zu zweifeln dieses Spiel zu verlieren. Mit einer fantastischen Verteidigung und starken Torhütern spielten wir uns in einen Rausch und gewannen das Spiel völlig verdient mit 20:32. Der krönende Höhepunkt war zum Schluss das Goali-Goal ins leere Tor.

Spieldaten: Schmidli/Küng (1); Felder (6), Studer (5), Spring (5), Burkart (3), Baumgartner (3), Heini (3), Theiler (2), Bucher (2), Rauser (1), Dürger (1), Minnig

Besten Dank an alle Zuschauer die den Weg am Sonntagabend ins Hallenbad auf sich genommen haben. Das erste Heimspiel in der Rückrunde findet am 03.03.2018 um 17:30 Uhr gegen den HC Malters in der Handballarena Rossmoos statt. Wir würden uns auf eine lautstarke Unterstützung freuen. Bis dahin wünschen wir alles Gute und wie immer…

HOPP ÄMME!

Pascal Küng