Im NLA Ambiente zum 2 Saisonsieg

Letzten Samstag reiste das MU15 nach Aarau um in der Schachenhalle auf Punktejagd zu gehen. Angekommen hüpfte jedem Handballer vor Freude das Herz. Da nach uns der NLA Match Suhr – Kriens stattfand, war dementsprechend die Halle bereits eingerichtet, super Ambiente!!! Motiviert und Konzentriert ging man ans Werk, doch bereits bei der Ballwahl die ersten Ängste, Suhr wollte mit Harz spielen!!! Trotz einiger Spielereinwände???, wurde dies akzeptiert, Schnell ging dann der Griff zum eigenem Harzkästchen. Doch; Nö nö nö, erstmal schauen, wie fest es klebt. Und so schlimm war es nicht, mit einem sehr guten Start spulte man die ersten 10 Minuten runter. Gegenstoss um Gegenstoss schraubten die Emmer das Score hoch, wobei der junge und (zum teil) unerfahrene Gegner es uns sehr leicht machte. Doch wie bereits letztes mal, fing man an sich dem Gegner anzupassen. Durch eine nachlassende Bereitschaft, stieg die einzelne Fehlerquote. Und so musste man Suhr Tore zugestehen, die so nicht hätten sein müssen. Pausenstand 8 : 17 für Emmen

Ganz klar musste man sich nach der Pause wieder auf das konzentrieren was zählt; „Konzentration und Konsequenz“. Konzentration auf die Ballkontrolle und Konsequenz im eigenem Spiel. Tia so wirklich wollte das aber nicht funktionieren. Trotzdem Siegte man am Schluss klar mit 34 : 16. Schöne Aktionen gab es auch diesesmal, vom Gegenstoss, über Auslösungen und Einzelaktionen war alles ab und zu vorhanden, auch hinten zeigte man Phasenweise dass man es eingentlich besser könnte.

Bereits nächsten Samstag gilt es die Konzentration und Konsequenz während 60 min aufrecht zuhalten. Wenn man Zuhause, in der Handball Arena Rossmoos, weitere Punkte gegen Lenzburg holen möchte.

Ein dank gilt unseren 3 Fans, namentlich Liam, Daniela ond Silvia, super wenn man auch auswärts jemand auf der Tribune hat.

Hopp Ämme!!!!