Handball Emmen FU14c – TV Unterstrass 22:20… spannend bis zum Schluss – wie bei den Grossen

Nachdem am letzten Wochenende der Anfang verschlafen wurde und eine unschlagbare Aufholjagd gestartet werden musste, waren wir uns einig: diesmal von Anfang an 100% geben, dem Gegner die Grenzen aufzeigen und zeigen was wir können.

Naja, einfacher gesagt als getan – Tore wurden zwar geschossen, jedoch war unsere sonst so aggressive und offensive Verteidigung noch nicht ganz im Spiel angekommen, sodass wir bis zur Pause nicht den gewünschten Vorsprung herausspielen konnten.

Nun war klar: diesen Match gewinnen wir in der Verteidigung! Jede Spielerin muss konsequent den Gegner blockieren und attackieren, nur so bleiben die zwei Punkte in Emmen.

Etwas schleppend starteten wir auch in die zweite Hälfte und es brauchte eine Weile bis wir so richtig auf Touren kamen, es blieb also wieder einmal spannend bis zum Schluss. Das FU14c bewies jedoch Nerven und steigerte sich von Minute zu Minute – die Verteidigung wurde aggressiver und im Angriff ging man konsequent aufs Tor. Diese Leistung wurde dann auch belohnt mit dem zweiten Sieg im dritten Spiel.