F3: Punktejagd 2018 erfolgreich gestartet!

Von Festtagslethargie keine Spur! Das F3 knüpft nach dem Jahreswechsel nahtlos an die erfolgreiche Vorrunde an und startet mit zwei klaren Siegen in das neue Jahr.

Die Chronologie des Erfolges…

14.01.2018: SG Ruswil/Wolhusen 1 – Handball Emmen 9:40 (5:18)

Bescheidenheit ist eine Tugend, Eigenlob nicht Sache der feinen Frau, nur, was soll man nach so einem Spiel sagen? Am ehesten: Wenns läuft, dann läufts.

Die einzig wahre Herausforderung an diesem Sonntagnachmittag war es, sich in geeigneter Weise auf engstem Raum auf der Tribüne warmzulaufen. Mit noch etwas kalten Knochen, aber voller Motivation dominierte das F3 im ersten Saisonspiel nach den Feiertagen die junge Mannschaft aus Ruswil von Beginn weg.

Starke Torhüter, eine solide Verteidigung, temporeiches und druckvolles Angriffsspiel, gefährlich auf jeder Position… es war wirklich nicht der Tag um Kritik zu üben, sondern einfach Freude an einem gelungenen Spiel zu zeigen. Angeführt von einer starken Janine, welche sich mit 13 persönlichen Treffern auch gleich an die Spitze der Torschützenliste der Liga setzte, zeigte Emmen über 60 Minute eine absolut starke Leistung.

Und wenn es mal nicht ganz so lief, hatten wir ja immer noch unser Ass in der Mitte, die es sich auch nicht nehmen liess, alle Mitspieler mit den Worten «Ruhig! Aufstellen!» auf beste Sichtposition zu kommandieren, um wenige Sekunden später mit einem gekonntem Täuschungsmanöver den nächsten Torerfolg in die Wege zu leiten.

Der Start in die Rückrunde war geglückt und nur 6 Tage später wartete frühmorgens um 10:00 Uhr der nächste Gegner auf dem Parket…

20.01.2018: TV Horw – Handball Emmen 10:22 (3:12)

Fast schon nostalgisch fühlte man sich aufgrund der unüblichen Anspielzeit in die Ära als Juniorin zurückversetzt, als Mama und Papa auf der Tribüne zujubelten und nach dem Match das HotDog zum Mittagessen spendierten. Die Akteure auf dem Handballfeld waren dann aber doch einige Jahre älter, aber nicht weniger motiviert, auch dieses Spiel siegreich zu gestalten – wenn schliesslich schon mal ein (fast) ganzer Samstag für die Siegesfeier zur Verfügung steht.

Auch die Geschichte dieser Partie ist schnell erzählt. Nicht ganz so glorreich, aber doch in sicherer Manier legte Emmen Tor um Tor vor und liess dem Gegner nie den Hauch einer Chance, das Spiel noch zu ihren Gunsten zu drehen. Und wurde die kämpferische Leistung von Horw doch mal mit einer guten Abschlussposition oder einem Penalty belohnt, warteten zwei wiederum stark agierende Goalies, welche ihnen den Torerfolg mit gekonnten Paraden zunichtemachten.

Mit 10 Siegen sitzt Emmen weiterhin ungeschlagen auf dem Ligathron. Doch die Konkurrenz schläft nicht. Noch vor der Fasnachtspause und den darauffolgenden entscheidenden Spielen um den Aufstieg, gilt es, das Ziel FinalFour ins Auge zu fassen.

Kommende Woche wartet mit Hochdorf ein ebenbürtiger Gegner auf uns im Kampf um den Einzug in das Halbfinale des RegioCups. Anpfiff ist am Donnerstagabend, 1. Februar, 20:30 Uhr in der Avanti Halle. Auf geht’s zu neuen Herausforderungen! Wir freuen uns auf eure Unterstützung.