F1: weiterhin ungeschlagen

Nachdem das F1 letzten Dienstag in Zofingen unzählige Topchancen liegen liess und die 2 Punkte mehr mit Ach und Krach einfahren konnte, wollte man dies gegen Einsiedeln vermeiden. Denn aus den vergangenen drei Begegnungen dieser Saison wusste man, welch unangenehmer Gegner die Einsiedlerinnen sein können.

So stiegen die Luzernerinnen hochmotiviert in die abendliche Partie. Doch bis das erste Tor für die Gäste auf der Anzeigetafel ersichtlich war vergingen knapp 3 Minuten. Doch ab da rollte der Emmer Express im Angriff. In der Verteidigung wurde zu Beginn noch zu wenig zugepackt, was es den Einsiedlerinnen einfach machte zu Chancen zu kommen. Doch die wurden von einer glänzend aufgelegten Torhüterin ein um’s andere Mal vernichtet. Mit zunehmender Spieldauer agierte auch die Verteidigung konsequenter und die Gegnerinnen wurden frühzeitig angegangen und blockiert. So fand der Ball nur gerade 4 Mal den Weg ins Emmer Tor. Daraus resultierte eine klare Pausenführung für das F1 von 4:15.

Nach dem Pausentee, welchen man in der kalten Einsiedler Halle durchaus hätte gebrauchen können, wollte das F1 an die Leistung des ersten Umganges anknüpfen. Nach einer kurzen Baisse der Verteidigung in den ersten 10 Minuten fing man sich wieder und man konnte Gegenstoss um Gegenstoss laufen. Bis 4 Minuten vor Schluss durfte das F1 sogar noch darauf hoffen, nicht mehr als 10 Tore zu kassieren. Auch wenn es schlussendlich knapp nicht gelungen ist die Gegentore bei einer einstelligen Zahl zu halten, so war der Sieg (11:32) in dieser Höhe durchaus verdient.

Dank den sensationellen Leistungen beider Torhüterinnen sowie den mit Tempo vorgetragenen Angriffen und einer solidarischen, aggressiven Verteidigungsleistung konnten die 2 Punkte mit nach Emmen genommen werden.

Besonderen Dank an alle Fans die den Weg so spät am Abend noch nach Einsiedeln gefunden haben! Eure Unterstützung ist einfach einmalig!

Nächsten Samstag ist der STV Willisau zu Gast in der Handballarena Rossmoos. Mit Sicherheit wird es ein hart umkämpftes Spiel geben, sind doch die Gäste hochmotiviert sich für die knappe Niederlage aus dem Hinspiel zu revanchieren. Das F1 will dem Ligaerhalt nochmals einen grossen Schritt näher kommen und die 2 Punkte in Emmen behalten. Dazu benötigen wir wieder lautstarke Unterstützung! Anpfiff ist am 3. März um 19.30 Uhr. Wir vom F1 freuen uns!