Eine englische Woche bei der FU16-Mannschaft

Am Samstag, 03.03.2018, machten wir uns top motiviert auf den Weg zur Sporthalle Hofmatten in Wohlen. Mit dem Ziel das Spiel zu gewinnen trafen wir in die Halle ein und wussten dem entsprechend, wie wir dies im Spiel umsetzen wollten. Nach dem Einlaufen wurde es ernst und jede Spielerin wusste, was Sache ist. Wir waren von Anfang an voll in Stimmung und erspielten so unseren Vorsprung gegen den HC Wohlen. In der Pause stand es dann 13:6 für uns. Unser Ziel für die zweite Halbzeit: Noch einmal voll Gas geben! Dieses Ziel haben wir an unserem Schlussresultat 29 :8 deutlich erreicht. Obwohl noch viel Luft nach oben ist, fuhren wir danach gut gelaunt in die Sporthalle Rossmoos, um unser Damen 1 zu unterstützen.

Am Mittwoch, 07.03.2018, ging unsere englische Woche mit einem Match in Goldau weiter. Motiviert fuhren wir mit dem Büsli zum Tabellenführer, den Mythen Shooters, um gegen sie anzu- treten. Wir starteten genauso motiviert wie auf der Büslifahrt und hielten auch dementsprechend in den ersten 15 Minuten mit unseren Gegnerinnen mit, was sich im Zwischenresultat von 7:7 zeigte. Doch kaum war diese Viertelstunde vorbei, machten wir zu viele technische Fehler und ermöglichten unseren Gegnerinnen zu viele Gegenstosstore. Da wir ab diesem Moment auch nicht mehr mit vollgas aufs Tor gegangen sind, hat sich das Spiel anders entwickelt, was man am Schlussresultat erkennen kann. Nichts desto trotz liessen wir den Kopf nicht hängen und konzentrierten uns, nach dem verlorenen Match mit dem Schlussresultat 35:14, auf das nächste Spiel am folgenden Samstag gegen den HC Malters.

Am Samstag, 10.03.2018, spielten wir gegen das FU16 Team von Malters. Nach einem intensiven Einlaufen ging das Spiel im Rossmoos los. Wir kämpften in der Verteidigung und haben im Angriff unser Bestes gegeben. Doch trotz unserer guten Abwehr, haben wir gegen den HC Malters 22:14 (10:7) verloren. Dieser Match hat aber trotz diesem Schlussresultat gezeigt, was wir für einen Fortschritt in der Verteidigung gemacht haben.

An dieser Stelle möchten wir uns noch an alle Aushelferinnen vom FU18 und FU14 ganz herzlich für ihren Einsatz bei diesen Spielen bedanken.

Fabiii