Ein weiterer Sieg im Direktduell für das M3a

Am vergangenen Samstag traf das M3a im Spitzenspiel der 3. Liga auf den ersten Verfolger aus Willisau. Beide Teams trennen nur einen Punkt voneinander, deshalb war klar wer diese Partie gewinnt, ist Leader.

Allen war klar das diese Partie kein Spaziergang wird, deshalb gingen wir von Anfang an hoch Konzentriert in die erste Halbzeit. Wir haben zu Beginn den besseren Start erwischt, auch wenn wir die einte oder andere Top-Chance nicht nutzten. Deshalb konnte man die Willisauer nicht auf Distanz halten und so verlief das Spiel in der ersten Halbzeit sehr ausgeglichen. Kurz vor der ersten Halbzeit gingen die Gäste durch den ersten Gegenstoss in Führung und konnte diese halten.
Pausenstand 10:11

In der Pause viele fragende Gesichter, was könnten wir nur besser machen um diese Willisauer-Verteidigung zu knacken?? Nach den gefallenen Antworten in der Garderobe, war es Zeit diese Lösungen umzusetzen. Doch der Start gelang noch nicht nach Wunsch der Gastgeber. Trotz Ausgleich kurz nach Wiederanpfiff, konnte sich unser Gegner gleich mit zwei Toren absetzen (11:13). Spätestens jetzt waren alle Wach in der Halle, es musste unbedingt etwas passieren, sonst werden wir diese Partie heute als Verlierer verlassen. Und siehe da, ein Ruck ging durch die Mannschaft. Jetzt kam die entscheidende Phase in der wir den Sieg in die richtige Richtung lenkten und die Willisauer distanzierten. Mit erfolgreichen Abschlüssen, hochmotivierten Spieler, einer harter Verteidigung und einer wirklich tollen Torwartleistung setzten wir uns bis zur 49‘ mit sechs Toren ab (21:15). Zwar kam Willisau nochmals bis auf zwei Tore heran, aber der Sieg holten wir uns. In einer hart Umkämpften und sehr spannenden Partie gingen wir schlussendlich verdient als Sieger vom Platz. Schlussstand 24:21

Vor dem Match haben einige Spieler in unserer Reihen gesagt, das Spiel werden heute die Torhüter entscheiden. Dies ging am vergangenen Samstag zu Gunsten der Emmer aus.

Spieldaten: Felder (6), Spring (4), Heini (3), Minnig (3), Theiler (2), Iff (2), Studer (2), Bucher (1), Burkhart (1), Rauser, Ammann, Gemsch, Küng (15/35) / Suppiger (0/1P)

Wieder einmal besten Dank an alle Zuschauer die uns wie so oft lautstark Unterstützt haben. Zuerst freuen wir uns mal auf ein spielfreies Wochenende bevor es am Samstag 02.12.2017 um 17:30 Uhr zu einem erneuten Spitzenkampf kommt, dann spielen wir Auswärts in der Avantihalle in Hochdorf gegen die SG Handball Seetal. Wir würden uns freuen, wenn auch du wieder am Start bist um uns zu Unterstützen. In diesem Sinne eine gute Woche und wie immer…..HOPP ÄMME.