Dezimiertes M3a lässt Punkte liegen…

Am vergangenen Samstag fand für uns das nächste Auswärtsspiel statt. Mit einem dezimierten Kader von 10 Spielern (davon 2 Torhüter), ging es ins Entlebuch. In der kalten Halle angekommen, ging es gleich in die Garderobe und von dort direkt auf das Spielfeld. Zwar hat das Spiel noch nicht begonnen, aber ein Basket zum Warm werden war definitiv nötig.

Ein Blitzstart zu Beginn der Partie zeigte, dass wir wirklich heiss waren auf dieses Spiel. Die Tor-Maschine lief in den ersten zehn Minuten auf Hochtouren, danach schlich sich der eine oder andere Fehler ein. Mit 2-3 Gegenstössen der Gastgeber war die Partie wieder ausgeglichen. Die Schwächephase war nicht von langer Dauer und wir konnten nochmals einen Gang zulegen. Mit einem 5 Tore Vorsprung ging es in die verdiente „Erholungspause“.
Pausenstand: 11:16

Zwar will ich eigentlich gar nicht über diese mysteriöse zweite Halbzeit schreiben, aber ich denke alle fragen sich wie kann man nur dieses Spiel so aus der Hand geben. Ich weiss es selber auch nicht genau…. denn bis zur 42. Spielminute konnten wir uns ein 13:21 herausspielen. Was danach geschah…..können wir uns heute noch nicht erklären. Als wir einen 6:0 Lauf in 5. Minuten kassierten (davon 4 Gegenstosstore), war bei uns die Luft draussen. Zum Schluss können wir noch von Glück reden, dass wir nicht noch verloren haben. Den nach 55. Minuten stand es 22:22 und dies war somit auch das Schlussresultat, obwohl die Entlebucher noch die Chance hatten den Siegestreffer zu erzielen.

Dieses Spiel müssen wir schnellst möglich abhacken und uns bereits auf das nächste Spiel fokussieren. Nach den Fasnachtsferien spielen wir erneut Auswärts in Willisau, das Spiel findet am Sonntag 18.02.2018 um 18:15 Uhr im Hallenbad statt. Wir hoffen dort auf lautstarke Unterstützung und freuen uns bereits drauf.

Das M3a wünscht allen eine rüüüdige Fasnacht….bis bald!

HOPP ÄMME

Pascal Küng