Vereinsnews

F1: Aufstehen, Krönchen richten, nächstes Mal besser machen

Nach dem Punktgewinn gegen Malters, wollte man gegen die Truppe aus Hochdorf noch einen drauf legen und beide Punkte in der Handballarena Rossmoos behalten. Leider gelang dies, trotz Kampfgeist und Moral, den Emmer Frauen nicht. Man musste sich nach einer ungenügenden Leistung als Verlierer in die Kabine verabschieden.

Die neu formierte Abwehrvariation sollte der Schlüssel zum Erfolg sein. Doch die ersten Minuten zeigten, dass die Einheimischen im Kopf wie auch in den Beinen nicht zu 100% auf Sieg eingestellt waren. Zu statisch und zu wenig aggressiv wurden die Hochdorferinnen angegangen. Ein Rückstand war die logische Folge. Mit der Dauer der ersten Hälfte kamen die Emmerinnen jedoch immer besser auf Touren und konnten ihrerseits ebenfalls die defensive Abwehrreihe der Gegnerinnen sehenswert überwinden. So gelangen kurz vor dem Pausentee noch zwei geniale Gegenstoss Tore nach guten Paraden der Torhüterin. Die Hoffnung flammte wieder auf, konnte man den Rückstand bis zum Pausenpfiff auf 2 Tore verkürzen.

Mit dem alt bewährten System sollte nach der Pause der Abstand zum Gegner Schritt für Schritt verkleinert werden. Doch auch dies wollte nicht funktionieren. Technische Fehler en Masse im Angriff nahmen den Emmerinnen ein ums andere Mal die Chance auf einen Torerfolg. Da die Hochdorferinnen ihrerseits weiterhin weniger Fehler machten, vergrösserte sich der Rückstand auf zwischenzeitlich bis zu 7 Tore. Wer das F1 aber kennt, weiss dass sie sich nicht so schnell geschlagen geben. Auch wenn die Situation schon fast aussichtslos war und die Niederlage schon so gut wie besiegelt, Frau gab nie auf. So korrigierte man das Endresultat zum Schluss auf 23:25 zu Gunsten des Gegners.

Fazit: Technische Fehler müssen minimiert werden, die Würfe konsequenter vollenden und von Beginn weg 100% Konzentration in der Abwehr. Dann sollten die 2 Punkte auf dem Konto der Emmerinnen landen.

Chance dazu erhält das F1 am 7. Oktober 2017 auswärts gegen Zug im ersten Meisterschaftsauswärtsspiel.

Vorher noch Werbung in eigener Sache! Im CH-Cup war uns das Losglück schon wieder hold und hat uns einen Hammer Gegner aus der SPL1 beschert. Niemand anderes als der 4-fache Schweizer Meister Spono Eagles Nottwil ist am Dienstag 3. Oktober zu Gast in der Handballarena Rossmoos. Wir vom F1 hoffen auf lautstarke Unterstützung um dem oberklassigen Gegner so lange wie möglich Paroli bieten zu können. Anpfiff ist um 20.30 Uhr.

HOPP ÄMME!

weiterempfehlendrucken