2 Punkte für das junge FU14c

Nach der Neustrukturierung der Juniorinnen auf die Rückrunde haben wir das FU14b zurückgezogen und dafür das fast identische FU14c gestellt. Dies, damit ein paar Spielerinnen im FU14a (Abgänge an FU16) spielberechtigt sind. Ergänzt wurde das C-Team mit 3 U11 Spielerinnen welche nun bereits die ersten Erfahrungen im FU14 sammeln können.

Nach der deutlichen Niederlage (11:30) im 1. Rückrundenspiel gegen den einiges älteren und körperlich überlegenen TV Witikon, reisten die Girls zum 2. Spiel am Sa 20.01. nach Würenlingen. Dort wartete der HSG Aargau Ost 2 mit einem körperlich gleichstarken Team.

Spielerisch waren wir aber eher besser, allerdings scheiterten wir des öftern an der stärksten Gegenspielerin – der Torhüterin. Ebenfall waren wir anfänglich nicht genügend agressiv in der Verteidigung und liessen somit einige dumme Tore zu. So blieb die Partie in der 1. Halbzeit ziehmlich ausgeglichen und wendete sich bis zur Mitte der 2. Halbzeit zu einem 14:9 Vorsprung für die HSG Aargau Ost. So geben wir uns nicht geschlagen, unter diesem Motto agierten wir nun agressiver und konsequenter in der Verteidigung. Dies zeigte Wirkung… wir holten Tor um Tor auf und hinten war nun kein Durchkommen mehr für die Gegnerinnen. Der Siegestreffer zum 14:15 für Emmen war dann schliesslich die Belohnung für diesen Kampf und bringt dem sehr jungen FU14 Team die ersten 2 Punkte in der Rückrunde.
Herzliche Gratulation vom Trainerstaff an das Team zu diesem Sieg sowie ein herzliches Dankeschön an die treuen Fans welche die 60 minütige Reise nach Würenlingen auf sich genommen haben um das Team zu unterstützen!

Bereits am Sa 27.01. bestreitet das FU14c das nächste Spiel in der Rossmoos Arena Emmen gegen den unbekannten TV Unterstrass um 11.00 uhr.
Hoffentlich erneut mit der Unterstützung der treuen Handball Emmen Fans … HOPP ÄMME!